MS vs. EU: Microsoft hat die Auflagen nicht erfüllt

Microsoft Die EU Kommission hat am gestrigen Montag bekanntgegeben, dass Microsoft die Auflagen des seit Jahren andauernden Kartellverfahrens nicht erfüllt hat. Nun sieht sich das Unternehmen aus Redmond mit hohen Geldstrafen konfrontiert. Das Europäische Union sprach bisher von zwei Millionen Euro pro Tag, so lange, bis Microsoft die geforderten Auflagen erfüllt. Dabei handelt es sich um eine umfassende Dokumentation zur Erstellung von Windows-kompatiblen Produkten. Sechs von sieben Teilen wurden bereits veröffentlicht - der letzte soll am 18. Juli folgen. Ob sich die Kommission damit zufrieden gibt, bleibt abzuwarten.

Die genaue Höhe der täglichen Geldstrafe steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die EU will am 10. Juli eine Entscheidung fällen. Das es zu einer Strafe kommt, steht nun seit gestern fest. Laut einem Microsoft-Sprecher nutzt das Unternehmen erhebliche Ressourcen, um die Dokumentation fristgerecht fertigzustellen. "Sollte es zu einer Strafe kommen, wäre diese ungerechtfertigt und unnötig."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden