Sony muss 243 Millionen Dollar Steuern nachzahlen

Wirtschaft & Firmen Sony hat am Wochenende mitgeteilt, dass die japanische Steuerbehörde das Unternehmen angewiesen hat, insgesamt rund 243 Millionen US-Dollar Steuern nachzuzahlen. Vor allem durch die Spielekonsole Playstation 2 soll dieser hohe Betrag entstanden sein. Die japanische Steuerbehörde hatte die korrekte Zahlung der Steuern überprüft und dabei diverse Fehler in den Jahren 1999 bis 2004 entdeckt. Sony ist mit dieser Anweisung gar nicht einverstanden und hat eine offizielle Beschwerde eingereicht. Man ist nicht gewillt die Steuern doppelt zu bezahlen, da dies ein bilaterales Steuerabkommen zwischen der USA und Japan verletzen würde.

Erst vor kurzem musste der Elektronikhersteller Sharp 2,61 Millionen US-Dollar Steuern nachzahlen, die die japanische Steuerbehörde der Meinung war, dass das Unternehmen über drei Jahre Teile der Einkünfte verschwiegen hat.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:44 Uhr Bud Spencer & Terence Hill - Jubiläums-Collection-Box [Blu-ray]Bud Spencer & Terence Hill - Jubiläums-Collection-Box [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
85
Im Preisvergleich ab
85
Blitzangebot-Preis
59
Ersparnis zu Amazon 31% oder 26

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden