Microsoft: Linux keine Bedrohung im Desktop-Markt

Linux Glaubt man Bill Hilf, dem Nachfolger von Martin Taylor, der zuvor für Microsofts Kampagnen gegen Linux zuständig war, hat das freie Betriebssystem in seiner derzeitigen Form keine Chance im Markt für normale PCs. Grund dafür sei die Komplexität von Desktop-Betriebssystemen und die dafür nötigen Tests. Seit Jahren gibt es Berichte, in denen es heißt, dass nun endlich der Zeitpunkt für den Durchbruch von Linux im Desktop-Markt gekommen sei. Doch jedes Jahr würden die Erwartungen auf's Neue nicht erfüllt, so Hilf. Der Erfolg von Linux wird seiner Meinung nach vor allem durch das freie Entwicklungsmodell verhindert, wobei gerade dies ja einer der Vorteile der Windows-Alternative sein soll, gab er gegenüber CRN an.

Der große Vorteil von Open-Source sei nicht die Software an sich. Der eigentliche Code sei nicht wichtig, auch weil die Code-Qualität bei einem Großteil der freien Software gegenüber kommerziellen Produkten schlecht abschneidet, sagte Hilf weiter. Die Stärke freier Software liege stattdessen bei der Art der Zusammenarbeit zwischen den Entwicklern.

Nach Hilfs Meinung kann auch diese freie Auffassung von Zusammenarbeit nicht darüber hinwegtäuschen, dass für ein Desktop-System ausführliche Tests nötig sind - zum Beispiel um die Treiberkompatibilität zu testen. Im Falle von Linux testen die Anwender und melden Fehler an die Entwickler. Gerade dies ist jedoch nicht der Weg in den Mainstream-Desktop-Markt, hieß es. Der normale Anwender wolle jedoch kein Tester sein, sondern das Betriebssystem einfach nur benutzen.

Um dennoch in den Desktop-Bereich vorzudringen versuchen Firmen wie Novell und Red Hat laut Hilf die traditionellen Open-Source Methoden hinter sich zu lassen. Stattdessen setzen sie angeblich auf ein ähnliches Entwicklungsmodell wie Microsoft. Hilf hält dies für den einzig richtigen Weg, denn warum sollten freie Projekte wie WINE sonst versuchen die Windows API zu klonen, fragt er.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren209
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden