Longhorn Server wird zu Windows Server 2007/2008

Windows Vista Bevor Windows Vista seinen endgültigen Namen bekam, trug es den Codenamen "Longhorn". Die Server-Variante des neuen Microsoft-Betriebssystems heißt bis heute noch so und trägt das Wort als "Server" als Ergänzung im Namen. Wie ProNetworks berichtet, gab Microsoft gestern auf der Entwicklerkonferenz TechEd bekannt, wie Longhorn Server in Zukunft heißen wird. Offenbar wollen die Redmonder sich am Vorgänger Windows Server 2003 orientieren und auch das neue System unter der Bezeichnung "Windows Server" in Kombination mit dem Erscheinungsjahr vertreiben. Je nachdem, wann Windows Longhorn Server fertiggestellt wird, heißt es also zukünftig "Windows Server 2007" oder "Windows Server 2008".

Longhorn Server Beta 2 wurde auf der WinHEC 2006, Microsofts Konferenz für Hardware-Hersteller, an die Anwesenden verteilt, in einem Paket mit der Beta 2 der Client-Version. Diese steht seit kurzem für jedermann zum Download bereit, während Longhorn Server Beta 2 weiterhin nur für registrierte Tester erhältlich ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden