Vista RC1: Änderungen an der Nutzerkontenkontrolle

Windows Vista Kürzlich stellte Microsoft vorab die Verbesserungen und Änderungen des so genannten User Account Control vor, das wahrscheinlich ab dem ersten Release Candidate von Vista in dieser Form implementiert sein wird. Dazu gehört unter anderem der ActiveX Management Service, hieß es in einem Weblog anlässlich der TechEd 2006. So kann ab sofort auch ein Standardnutzer ActiveX direkt im Webbrowser ausführen, sofern es vom Systemadministrator gestattet wurde. Auf Grund der fehlenden Schreibrechte im Windows-Verzeichnis und im Unterschlüssel HKEY_CLASSES_ROOT der Registrierungsdatenbank war dies bisher nicht möglich. In diese kann ohne Administratorenrechte zwar dann immer noch nicht geschrieben werden, für ActiveX sind sie jedoch freigeschaltet.

Außerdem arbeite man daran, die Anzahl der auftretenden Warnmeldungen als Benutzer eines Standardaccounts zu vermindern. So besteht jetzt zum Beispiel die Möglichkeit, Verknüpfungen vom gemeinsamen Desktop (Public Desktop) zu löschen, ohne eine ganze Reihe von Warnungen zu erhalten. Erst vor kurzem kritisierten Tester der Vorabversionen von Windows Vista die aufdringlichen Warnmeldungen in der Nutzerkontenkontrolle.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:15 Uhr Sony 1307-8581 Xperia XA1 Ultra Smartphone (15,3 cm (6 Zoll) Display, 32 GB Speicher, Android 7.0)Sony 1307-8581 Xperia XA1 Ultra Smartphone (15,3 cm (6 Zoll) Display, 32 GB Speicher, Android 7.0)
Original Amazon-Preis
327,86
Im Preisvergleich ab
315,95
Blitzangebot-Preis
259,00
Ersparnis zu Amazon 21% oder 68,86

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden