Microsoft Patch-Day Juni 2006 - Alle neuen Updates

Windows Wie bereits am vergangenen Freitag angekündigt, ist heute wieder Patch-Day beim Redmonder Riesen Microsoft. Angekündigt waren neun sicherheitsrelevante Updates für Windows, ein Update für Exchange sowie zwei Updates für Office, welche im Laufe des Abends nach und nach erschienen sind. Zusätzlich wurde ein Update für den Junkmail-Filter von Outlook 2003 und eine aktualisierte Version des Microsoft Malicious Software Removal Tools (1.17) veröffentlicht (entfernt die häufigsten Würmer und Viren).

Um die neuen Sicherheitsupdates zu beziehen empfehlen wir die Nutzung von Microsoft Update. Andernfalls besteht die Möglichkeit, sich die Update-Dateien direkt aus dem Downloadcenter von Microsoft zu laden. Die Links findet man in den entsprechenden Security Bulletins. Folgende Sicherheitsupdates und Tools wurden heute veröffentlicht:

MS06-021 - Kumulatives Update für den Internet Explorer
Das erste Update betrifft alle Windows-Versionen, da es sich um ein kumulatives Update für den Internet Explorer 6 handelt. Es schließt insgesamt acht neue Sicherheitslücken, die zusammenfassend von Microsoft als kritisch eingestuft wurden. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-021


MS06-022 - Sicherheitslücke im ART Image Rendering
Das zweite Update betrifft ebenfalls alle Windows-Versionen. Es behebt eine Sicherheitslücke im ART Image Rendering. Diese ART- Dateien stammen von AOL und werden durch die Installation des AOL Image Support Update im Internet Explorer angezeigt. Microsoft stuft die Sicherheitslücke als kritisch ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-022


MS06-023 - Sicherheitslücke in Microsoft JScript
Das dritte Update betrifft ebenfalls alle Windows-Versionen, sofern Microsofts JScript installiert ist. Die darin enthaltene Sicherheitslücke ermöglicht es einem Angreifer beliebigen Code auszuführen und damit die Kontrolle über ein System zu erlangen. Microsoft stuft die Sicherheitslücke als kritisch ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-023


MS06-024 - Sicherheitslücke im Windows Media Player
Das vierte Update betrifft ebenfalls alle Windows-Versionen, sofern Microsofts Windows Media Player in den Versionen 7.1, 9 oder 10 installiert ist. Die darin enthaltene Sicherheitslücke ermöglicht es einem Angreifer beliebigen Code auszuführen und damit die Kontrolle über ein System zu erlangen. Microsoft stuft die Sicherheitslücke als kritisch ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-024


MS06-025 - Sicherheitslücke im Remote Access
Das fünfte Update betrifft, wie kann es auch anders sein, ebenfalls alle Windows-Versionen. Die im Remote Access enthaltenen Sicherheitslücken ermöglichen es einem Angreifer beliebigen Code auszuführen und damit die Kontrolle über ein System zu erlangen. Microsoft stuft die beiden Sicherheitslücken als kritisch ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-025


MS06-026 - Sicherheitslücke in der Graphis Rendering Engine
Das sechste Update betrifft alle Windows-Versionen bis auf Windows 98 und ME. Die in der Graphics Rendering Engine enthaltene Sicherheitslücke ermöglicht es einem Angreifer beliebigen Code auszuführen und damit die Kontrolle über ein System zu erlangen. Microsoft stuft die Sicherheitslücke als kritisch ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-026


MS06-027 - Sicherheitslücke in Microsoft Word
Das siebte Update betrifft ausnahmsweise mal nicht Windows sondern das in Microsofts Office-Suite enthaltene Programm Word. Betroffen sind die Versionen 2000, XP und 2003 sowie die Microsoft Works Suite. Durch eine manipulierte Word-Datei kann ein Angreifer beliebigen Code auf einem System ausführen und damit die Kontrolle übernehmen. Microsoft stuft die Sicherheitslücke als kritisch ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-027


MS06-028 - Sicherheitslücke in Microsoft PowerPoint
Das achte Update betrifft das in Microsofts Office-Suite enthaltene Programm PowerPoint. Betroffen sind die Versionen 2000, XP und 2003 sowie die Versionen für den Mac. Ein Angreifer kann durch die Sicherheitslückebeliebigen Code auf einem System ausführen und damit die Kontrolle übernehmen. Microsoft stuft die Sicherheitslücke als kritisch ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-028


MS06-029 - Sicherheitslücke im Microsoft Exchange Server
Das neunte Update betrifft den Microsoft Exchange Server 2000 und 2003, sofern auf diesem Outlook Web Access ausgeführt wird. Dabei handelt es sich um eine Weboberfläche um auf die Mail-Accounts zuzugreifen. Ein Angreifer kann durch die Sicherheitslücke beliebigen Code auf einem System ausführen und damit die Kontrolle übernehmen. Microsoft stuft die Sicherheitslücke als wichtig ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-029


MS06-030 - Sicherheitslücke im Server Message Block
Das zehnte Update betrifft den Message Server Block. Dabei handelt es sich um eine Komponente die in allen Windows-Versionen außer 98 und ME vorhanden ist. Der Patch behebt gleich zwei Sicherheitslücken auf einmal. Microsoft stuft die Sicherheitslücke als wichtig ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-030


MS06-031 - Sicherheitslücke bei der RPC Mutual Authentication
Das elfte Update betrifft die RPC Mutual Authentication. Dabei handelt es sich um eine Komponente in Windows 2000. Microsoft stuft die Sicherheitslücke als "mittel" ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-031


MS06-032 - Sicherheitslücke im TCP/IP Protokoll
Das zwölfte Update betrifft betrifft das TCP/IP Protokoll. Hier sind alle Windows-Versionen außer 98 und ME betroffen. Ein Angreifer kann durch die Sicherheitslücke beliebigen Code auf einem System ausführen und damit die Kontrolle übernehmen. Microsoft stuft die Sicherheitslücke als wichtig ein. Details sowie den Direktdownload dazu gibt es im Security Bulletin.

Security Bulletin: MS06-032


Microsoft Malicious Software Removal Tool
Auch das Microsoft Malicious Software Removal Tool ist in einer neuen Version erschienen und findet damit wieder einige Viren und Würmer mehr. Die aktuelle Version trägt die Versionsnummer 1.17.

Download & Informationen für:
Update für den Junk-E-Mail-Filter von Outlook 2003
Mit diesem Update wird der Junk-E-Mail-Filter in Microsoft Office Outlook 2003 mit einer aktuelleren Definition von Junk-E-Mails aktualisiert. Dieses Update wurde im Juni 2006 veröffentlicht.

Download & Informationen für:
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren81
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden