Neue Namen für WinFX und InfoCard vorgestellt

Windows Vista Die bisher unter InfoCard und WinFX bekannten Technologien des Redmonder Unternehmens Microsoft haben ab sofort einen offiziellen Namen. So heißt ersteres ab sofort Windows CardSpace - letzteres wurde .NET Framework 3.0 genannt. Windows CardSpace wird zusammen mit Windows Vista ausgeliefert werden. Dabei handelt es sich um ein Programm zur Authentifizierung im Internet, ähnlich wie das bekannte Passport- bzw. Live ID-System von Microsoft. Es soll ein hohes Maß an Sicherheit bieten und die Authentifizierung im Internet vereinfachen. Weitere Informationen, unter anderem auch zu den Gedanken hinter CardSpace, findet man hier.

Bei WinFX handelt es sich um eine .NET-basierte Programmierschnittstelle für Windows Vista. Um deutlich zu machen, dass es sich dabei um den Nachfolger des .NET Frameworks 2.0 handelt, hat man ganz einfach die Versionsnummer auf 3 erhöht. So beugt Microsoft auch Verwirrungen unter den Entwicklern vor, die aus dem Namen resultiert hätten.

Weitere Informationen: Somasegar's WebLog (MSDN)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden