Totgeglaubte leben länger - ABIT ist wieder da

Hardware Erst im Januar berichteten wir über die finanziellen Probleme des taiwanischen Mainboard-Herstellers ABIT. Damals musste die Firma ihr Hauptquartier für rund 53 Millionen US-Dollar an eine Bank abtreten, da man ganz offensichtlich Schwierigkeiten hatte. Kurz zuvor wurde zudem mitgeteilt, dass Teile der Produktion zu einerm Dritthersteller verlagert werden mussten. Zunächst hatten Presse und Finanzanalysten darüber spekuliert, dass das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit sein technisches "Tafelsilber" verkaufen wolle, um dann vollkommen von der Bildfläche zu verschwinden. Dem ist offenbar doch nicht so, nachdem ABIT von dem OEM-Riesen Universal Scientific Industrial (USI) übernommen wurde.

Gestern präsentierten die Taiwaner nun ihr neues Gesicht. Mit einem neuen Firmennamen - Universal Abit - und einem überarbeiteten Logo - ABIT wird nun in kleinen Buchstaben geschrieben, will man zu neuen Ufern aufbrechen und erklärt die Rückeroberung von Marktanteilen zum großen Ziel.

ABIT kann auf eine lange Tradition zurückblicken und die Mainboards des Unternehmens waren vor allem bei Overclocking-Fans immer sehr beliebt. Auch in Sachen Innovation war ABIT lange zeit führend - die Taiwaner brachten zum Beispiel 1996 die ersten jumperlosen Hauptplatinen auf den Markt.

Als wolle man die neue Motivation beweisen, präsentierte ABIT kurz nach Bekanntgabe seiner Wiederauferstehung bereits ein auf dem neuen Intel P965 (Broadwater) Chipsatz basierendes Mainboard für die neue "Conroe" CPU-Generation des Prozessorriesen. Zu schlechten Zeiten erschienen ABIT-Mainboards für neue Plattformen manchmal erst Monate später, als die der Konkurrenz.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:35 Uhr Mini PC SSD-Beelink AP34 Desktop PC Win 10/4K mit Intel Apollo Lake N3450 CPU 2,2 GHz, 2M Cache, unterstützt DIY SSD 64GB/128GB/320GB , DDR3 4GB/57,5 ??GB, 1000Mbps LAN, 3 * USB 3.0 ,HDMI, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0
Mini PC SSD-Beelink AP34 Desktop PC Win 10/4K mit Intel Apollo Lake N3450 CPU 2,2 GHz, 2M Cache, unterstützt DIY SSD 64GB/128GB/320GB , DDR3 4GB/57,5 ??GB, 1000Mbps LAN, 3 * USB 3.0 ,HDMI, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0
Original Amazon-Preis
185,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
152,91
Ersparnis zu Amazon 18% oder 33,08
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden