EU will aus Europa ein Technologieparadies machen

Die Europäische Kommission hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die Vorschläge dafür erarbeiten soll, wie die IT-Industrie in Europa wettbewerbsfähiger gemacht werden kann. Der Ausschuß soll eine fünfmonatige Debatte anstoßen, bei der die Hindernisse untersucht werden, denen europäische Firmen gegenüber stehen. Gleichzeitig sollen Lösungsansätze erarbeitet werden, mit denen die Probleme bis zum Ende des Jahres 2006 aus der Welt geschafft werden können. Die Arbeitsgruppe wird aus führenden Mitarbeitern der größten europäischen Technologie-Konzerne zusammengesetzt, darunter Nokia, SAP und Philips. Diese erhalten Unterstützung von Wagniskapitalgebern und Wissenschaftlern, so die EU.

Zu den Bereichen, in denen man Verbesserungen vornehmen will, gehört unter anderem die Bildung. Man will Jugendliche für Technologie begeistern und sicherstellen, dass europäische Unternehmen mit der technischen Entwicklung schritthalten können. Auch kleine Unternehmen sollen Hilfe erhalten, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden