Hewlett Packard ruft 679.000 Digitalkameras zurück

Wirtschaft & Firmen Das Unternehmen Hewlett Packard ruft 679.000 Digitalkameras zurück. Der Grund dafür ist das Batterie-Pack, welches beim Aufladen mit einer Docking-Station oder einem Stromadapter sehr heiß werden kann. In einem Fall fing der Akku sogar Feuer. Die betroffene Digitalkamera hört auf den Namen HP Photosmart R707 und wurde seit April 2004 verkauft. Mit einem Firmware-Update schafft das Unternehmen vorerst Abhilfe - eine endgültige Lösung ist es allerdings nicht. Die entsprechende Aktualisierung sowie eine Anleitung zum Aufspielen der Firmware findet man hier.


Die Verantwortlichen bei Hewlett Packard empfehlen, die Nutzung der Kamera zu beenden, bevor die neue Firmware nicht aufgespielt wurde. Alternativ können auch normale Batterien anstelle von Akkus verwendet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:30 Uhr BearCraft Taschenmesser mit 2 Echtholz-Einsätzen am Griff | Scharfes Outdoor Klappmesser in Modernem DesignBearCraft Taschenmesser mit 2 Echtholz-Einsätzen am Griff | Scharfes Outdoor Klappmesser in Modernem Design
Original Amazon-Preis
14,99
Im Preisvergleich ab
14,99
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden