BitTorrent-Tracker ThePirateBay.org wieder online

Internet & Webdienste In der letzten Woche ging die schwedische Polizei in einer koordinierten Aktion mit rund 50 Beamten gegen den Torrent-Tracker "ThePirateBay.org" vor und beschlagnahmte alle Server im Rechenzentrum des für das Hosting des Angebots verantwortlichen Providers Rex|Port80. Nun ist das Projekt, das in der Vergangenheit immer als resistent gegen die Angriffe der Musik- und Filmindustrie galt, wieder online. Offenbar sind die Server von Schweden in die Niederlande verlegt worden, da man sich dort eine größere Rechtssicherheit verspricht.

Nach Berichten des schwedischen Staatsfernsehens wurde die Beschlagnahmung der Server der "Piratenbucht" auf Druck der amerikanischen Regierung durchgeführt. Zuvor hatte die Industrie angeblich Beschwerde beim US-Justizministerium eingelegt und mehrfach die Schließung des Angebots gefordert.

Durch das rigorose Vorgehen der schwedischen Polizei, bei dem alle Server im Rechenzentrum des Providers konfisziert wurden, waren auch zahlreiche andere Online-Angebote betroffen, die teilweise einige Millionen Besucher haben und in keinerlei Verbindung zu ThePirateBay.org standen.

Kurz nach dem vorläufigen Ableben der "Piratenbucht" begannen übrigens Denial-of-Service Angriffe gegen die Webseite der schwedischen Polizei. Mittlerweile hat man nach eigenen Angaben eine Untersuchung der Hintergründe gestartet, da man annimmt, dass es sich bei den Attacken um Racheakte für die Beschlagnahmung der PirateBay Server handelt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden