Intel, AMD: Geheime Aussagen im Kartellverfahren

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller AMD hat am Gericht in Delaware (Kalifornien) einen Antrag gestellt, dass die Aussagen von PC-Herstellern im lange andauernden Kartellverfahren gegen Intel geheim gehalten werden dürfen. Das Verfahren läuft bereits seit Juni 2005. AMD wirft dem Unternehmen Intel vor, seinen großen Marktanteil bei x86-Prozessoren ausgenutzt zu haben, um PC-Hersteller und Retail-Anbieter einzuschüchtern und somit Intel- statt AMD-CPUs zu verbauen. Insgesamt wurden 32 Firmen aufgefordert, ihre Geschäftsunterlagen offzulegen, darunter Dell, Hewlett-Packard und Best Buy.

Viele weigerten sich jedoch, da sie ihre Geschäftsgeheimnisse nicht der Öffentlichkeit zugänglich machen wollen. Um diese Blockade zu lösen, einigten sich Intel und AMD bereits am 2. Mai 2006, die vertraulichsten Informationen geheim zu halten. Mit dem neuen Antrag will AMD den Herstellern noch weitere Zugeständnisse machen.

Sollte das Gericht den von AMD gestellten Antrag genehmigen, hätte die betroffenen PC-Hersteller die Sicherheit, keine Geschäftsgeheimnisse öffentlich preigeben zu müssen. Somit wäre eine Voraussetzung geschaffen, das Kartellverfahren weiter voran zu bringen. Beispielsweise würde jedes Unternehmen die Möglichkeit haben, dass Gericht aufzufordern, eine Aussage als vertraulich zu behandeln und erst später, nach sorgfältiger Prüfung, im Gerichtssaal zu verwenden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden