Googles Suchtechnologie kommt auf den Fernseher

Wirtschaft & Firmen Nach amerikanischen Medienberichten will der Suchmaschinenbetreiber Google seinen Einzugsbereich auch auf das heimische Wohnzimmer ausdehnen. Zu diesem Zweck arbeitet man derzeit an einer speziell für Fernseher angepassten Version der Suchmaschine, heisst es. Bisher hätten die Menschen über ihren Fernseher Zugriff auf rund 500 TV-Kanäle (in den USA), nun will man ihnen Zugriff auf alles mögliche geben, so Google-CEO Eric Schmidt. Da immer mehr Internet-Provider auch TV-Dienste anbieten und die Betreiber von TV-Angeboten an Programmführern (EPG) arbeiten, die über das Internet Zugang zu einem erweitertes Medienangebot bieten sollen, will Google in diesem Feld mitmischen.

Nach Schmidts Angaben entwickelt Google deshalb eine Art Electronic Program Guide. Ein EPG sei nichts anderes als eine Suchmaschine und gerade dies sei nun einmal Googles große Stärke. Mit der Programmsuchmaschine sollen die Zuschauer über das Internet nach Sendungen suchen und diese auf diesem Weg ansehen können.

Natürlich will Google mit seiner neuen Suchmaschine auch Geld verdienen. Dabei bedient man sich der eigenen Erfahrungen mit Online-Werbung. Wie genau die Werbung in das Produkt eingebunden werden soll, ist bisher nicht bekannt. Google-Gründer Larry Page arbeitet derzeit jedoch bereits mit einem Team des US-Entwicklungszentrums der Firma an neuen Wegen, die Werbung zu integrieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Manfrotto LUMIMUSE 3 LED Licht
Manfrotto LUMIMUSE 3 LED Licht
Original Amazon-Preis
46,99
Im Preisvergleich ab
36,90
Blitzangebot-Preis
29,69
Ersparnis zu Amazon 37% oder 17,30

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden