Fanseiten wollen den Shooter Stalker boykottieren

PC-Spiele Die russische Fanseite Stalker-World sowie das populäre russische Spielemagazin GamerRU rufen zum Boykott des Ego-Shooters Stalker auf. Der Grund dafür ist die mangelhafte Informationspolitik des Publishers THQ sowie des Entwicklers GSC. Vorangegangen ist eine Petition, die mehr Informationen rund um den Titel forderte. Diese blieb allerdings erfolglos, weshalb man sich jetzt für einen drastischeren Schritt entschied. Demnach werden allen Fanseiten aufgerufen, ihre Pforten zu schließen, bis die Verantwortlichen endlich mehr Informationen preisgeben und dies auch für die Zukunft versprechen.


Das Spiel soll nach zahlreichen Verzögerungen am 31. Dezember 2006 veröffentlicht werden. Dieser Termin stammt aus der Datenbank des Versandhändlers Amazon.de. Rund um den Shooter entstand nach den ersten Bildern und Videos ein großer Hype, da die Kulisse rund um Tschernobyl ein atmosphärisches Abenteuer erwarten lässt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 39% auf Sony Bluetooth-Kopfhörer
Bis zu 39% auf Sony Bluetooth-Kopfhörer
Original Amazon-Preis
104,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,00
Ersparnis zu Amazon 25% oder 25,97

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden