ATI Catalyst 6.5 - Adaptive Anti-Aliasing ab 9500er

Treiber ATI hat vor kurzem die Mai-Ausgabe seines Treiberpakets Catalyst veröffentlicht. Neben Verbesserungen im Zusammenwirken mit einer Reihe von Spielen behebt das Paket zusätzlich einige Fehler aus der vorangegangenen Version. Zusätzlich gibt es einige weitere Neuerungen zu melden. So erfuhr unter anderem das Feature "Overlay Theatre Mode" Verbesserungen, so dass nun eine optimierte Videowiedergabe beim gleichzeitigen Betrieb mehrerer Monitore mit einer ATI Radeon X1x00 Grafikkarte gewährleistet werden kann.

Ein neues Feature ist ebenfalls hinzugekommen. Nun wird Adaptive Anti-Aliasing von Karten ab der Radeon 9500 unterstützt. Diese Option stand bisher nur Besitzern von X1x00 Karten zur Verfügung und wird jetzt auch für ältere Modelle angeboten. Mit Hilfe von AAA kann die Darstellung einer gesamten Szene geglättet werden.

Wie immer ist der Treiber mehrsprachig und unterstützt alle Radeon-Grafikkarten. Weitere Details können in den Release Notes nachgelesen werden, welche man sich leider umständlich über die ATI-Homepage erklicken muss.

Weitere Informationen: ATI-Hompage

Download: ATI Catalyst 6.5

Vielen Dank an den anonymen News-Einsender!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren77
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:50 Uhr AFOUNDRY Dualband Wireless-AC Gigabit Router, 6 Externe Antennen, 3-Prozessoren, Metall-Computer-WiFi Router Verwendet im Heim, Unternehmen, Familienhäuser
AFOUNDRY Dualband Wireless-AC Gigabit Router, 6 Externe Antennen, 3-Prozessoren, Metall-Computer-WiFi Router Verwendet im Heim, Unternehmen, Familienhäuser
Original Amazon-Preis
91,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
73,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,40
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden