Samsung: Notebook und UMPC ab Juni mit Flash-HDD

Hardware Samsung hat gestern bekannt gegeben, dass man bereits im Juni mit den ersten Notebooks auf den Markt kommen will, deren Festplatte vollständig auf Flash-Speicher basiert. Die beiden Geräte, darunter auch ein sogenannter "Ultra Mobile PC" werden mit 32 Gigabyte Kapazität ausgestattet. Beide Modelle, der UMPC Samsung Q1 und der Tablet PC Samsung Q30 sind auch in Konfigurationen mit normalen Festplatten erhältlich. Ihre Modellnamen werden bei Verwendung einer Flash-Festplatte einfach um den Zusatz "-SSD" erweitert, was für Solid State Disk steht.

Auch Preislich unterscheiden sie sich nur relativ unerheblich von der Normalausstattung. So kostet ein Q1-SSD in Zukunft rund 2300 Euro, während das Q30-SSD mit rund 3500 Euro zu Buche schlägt. Beide Geräte sollen zunächst leider nur in Korea angeboten werden. Samsung hatte seine Flash-Festplatte mit 32 Gigabyte Kapazität auf der diesjährigen CeBIT erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Samsung bewirbt den Einsatz von Festplatten auf Flash-Basis als zukünftige Alternative für herkömmliche HDDs. Ihre Datenraten liegen deutlich über denen normaler Notebook-Festplatten, die mit 4200 Umdrehungen in der Minute arbeiten, vergleicht man sie jedoch mit aktuelleren Laufwerken, die mit 5400 U/min drehen, schwindet dieser Vorteil.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden