Samsung will Brennstoffzellen für Handys entwickeln

Telefonie Geht es nach dem südkoeranischen Elektronikriesen Samsung, dauert es nicht länger als zwei Jahre, bis die ersten Mobiltelefone mit einer Stromversorgung über Brennstoffzellen auf den Markt kommen. Das Unternehmen hat einen Vertrag mit einem amerikanischen Hersteller abgeschlossen, in dessen Rahmen innerhalb der nächsten anderthalb Jahre ein Handy-taugliche Brennstoffzelle entwickelt werden soll.
Theoretisch bieten Brennstoffzellen auf Methanolbasis wesentlich mehr Akkulaufzeit als herkömmliche Handy-Batterien. Dennoch kommt die Technologie noch nicht in Geräten zum Einsatz die auch im Handel erhältlich sind. Zwar arbeiten zahlreiche Unternehmen an der Umsetzung der Idee in kommerzielle Produkte, bisher ist jedoch keines davon im Handel zu erwerben.

Trotz der Schwierigkeiten sieht Samsung in Brennstoffzellen die beste Möglichkeit, die zukünftigen Mobilgeräte, für deren Betrieb immer bessere Akkus benötigt werden, mit Strom zu versorgen. Durch die Partnerschaft mit dem US-Unternehmen will man über die bisherigen Möglichkeiten in Sachen Design und Funktionalität von Handys hinausgehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
61,99
Blitzangebot-Preis
35,00
Ersparnis zu Amazon 50% oder 34,98

Tipp einsenden