KaZaA-Betreiber klagt gegen P2P-Nachrichtenportal

Wirtschaft & Firmen Sharman Networks, die Firma hinter der Filesharing-Software KaZaA hat den Betreiber der auf Peer-To-Peer Technologie spezialisierten News-Website P2Pnet verklagt. Das Unternehmen wirft Jon Newton offenbar üble Nachrede beziehungsweise Verleumdung vor. Die KaZaA-Betreiber gehen nicht nur gegen den Betreiber selbst vor, sondern auch gegen vier weitere Personen und den Webhoster, auf dessen Servern das Portal betrieben wird. Sharman Networks behauptet, dass Newton auf seiner Webseite absichtlich Äusserungen getätigt habe, die wissentlich falsch und für das Unternehmen schädlich gewesen sein sollen.

Das Unternehmen hatte den Portalbetreiber nach eigenen Angaben zuvor mehrfach aufgefordert, die fragwürdigen Inhalte von seinen Seiten zu entfernen. Konkret geht es um Äusserungen Newtons bezüglich der finanziellen Situation von Sharman Networks und dessen Chefin Nikki Hemming.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Tipp einsenden