USA: Microsoft liefert Vermisstenmeldungen aus

Microsoft Microsoft hat gestern mitgeteilt, dass sich das Unternehmen in den USA aktiv an der Suche nach vermissten Kindern beteiligen wird. Zu diesem Zweck sollen Meldungen über Vermisstenfälle über die sogenannten MSN Alerts ausgeliefert werden. Dabei handelt es sich um eine Benachrichtigungsfunktion, die unter anderem im neuen Windows Live Messenger integriert ist und auch in Verbindung mit anderen Diensten wie Hotmail bzw. Windows Live Mail angeboten wird. Die Vermisstenmeldungen, die als "AMBER Alerts" bezeichnet werden, können so nun die Millionen Nutzer der Microsoft Angebote erreichen.

Die AMBER Alerts sind ein Programm in dessen Rahmen die amerikanischen Behörden, Medien und öffentlichen Nahverkehrsunternehmen Meldungen über vermisste Kinder und Entführungen verbreiten. Bisher konnten auf diese Weise mehr als 260 Kinder wiedergefunden werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden