E3: Gerüchte um neue Spielegrafikkarten von Intel

Hardware Auf der derzeit im amerikanischen Los Angeles stattfindenden Spielemesse E3 2006 häufen sich die Gerüchte darüber, dass der Prozessor-Riese Intel erwägt künftig wieder in den Markt für spieletaugliche Grafikkarten einzusteigen. Intel hält sich natürlich vorerst bedeckt. Angeblich befindet sich das Vorhaben noch in einer sehr frühen Phase, so dass es wohl noch einige Zeit dauern dürfte, bis der CPU-Hersteller Aussagen zu Spezifikationen und anderen Daten herausgeben wird. Bis zum nächsten Jahr könnte es nach Auffassung einiger Journalisten bereits erste genauere Informationen zu Intels Plänen geben.

Intel produziert derzeit nur Grafiklösungen in Form von integrierten Chipsätzen, die nur schlechte Leistungen in der Darstellung von 3D-Grafiken bringen und vor allem für den Einsatz in Arbeitsplatzrechnern konzipiert sind. Die Amerikaner planen vorerst nur einige ihrer Mainboards zusammen mit Grafikkarten von Nvidia anzubieten. Dabei soll es sich allerdings um ältere Produkte handeln, die mit GeForce 6200 Grafikkarten gebündelt werden sollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beiträge aus dem Forum

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden