Hollywood-Studio will Filme über BitTorrent ausliefern

Internet & Webdienste Für Viele steht der Name "BitTorrent" für die illegale Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte. Nun bekommen die Gegner dieser These neue Argumente. Die Betreiber des Filesharing-Systems konnten offenbar einen Vertrag mit dem Hollywood-Studio Warner Bros. schliessen, in dessen Rahmen Filme über BitTorrent ausgeliefert werden sollen. Wie Cnet berichtet, haben sich die beiden Parteien darauf geeinigt, dass Warner BitTorrent nutzen wird, um Filme und Serien wie "Dukes of Hazzard" und "Babylon 5" auszuliefern. Damit soll noch im Sommer 2006 begonnen werden. Das Abkommen zwischen Warner und BitTorrent ist das erste seiner Art. Finanzielle Details wurden bisher nicht bekannt.

Obwohl BitTorrent auf Grund seiner Nutzerfreundlichkeit oft als "Napster für Filme" bezeichnet wird, haben sich die Betreiber stets von derartigen Unterstellungen distanziert. Bei den Verhandlungen mit Hollywood dürfte die weiße Weste des Unternehmens jedoch weniger ausschlaggebend gewesen sein, als die Stärken der firmeneigenen Technologie.

Bisher war noch nichts konkretes zu den Vorhaben von Warner zu erfahren, der Chef von BitTorrent sagte jedoch, dass TV-Serien bereits ab einem US-Dollar pro Folge zu haben sein könnten. Offenbar plant Warner die Einführung eines Onlineshops für Filme und Serien.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp einsenden