Spieler können virtuelles Geld am Automaten abheben

PC-Spiele Die Firma MindArk hat eine Geldkarte für die Spieler seines Online-Games Entropia Universe vorgestellt. Nun können die Teilnehmer des Spiels Geld, welches sie in der virtuellen Online-Welt verdient haben, ganz normal an Geldautomaten abheben. Damit entsteht ein weiteres Beispiel für die Vermischung der virtuellen Realtität mit der echten Welt. In Zukunft dürfte sich dieser Trend weiter fortsetzen. Jugendliche die heute aufwachsen und noch nie einen Scheck in der Hand hatten, könnten ihre Schulden zukünftig online begleichen, wenn weitere Firmen auf den Zug aufspringen, und eine solche Kombination von echtem und virtuellem Geld einführen, so Marktforscher.

Der Mittelpunkt von Entropia Universe liegt auf dem Planeten "Calypso". Dort können Spieler eine eigene Identität erschaffen und einen Lebensstil nach Wunsch führen. Im Prinzip funktioniert das Ganze so wie bei den äusserst beliebten Titeln der "Die Sims" Serie. Im Jahr 2005 machten die 400 000 registrierten Nutzer rund 165 Millionen US-Dollar Umsatz.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden