Microsoft patentiert Cookies für Nutzerverfolgung

Microsoft Am 2. Mai 2006 wurde dem Software-Riesen Microsoft das Patent 7,039,699 zugesprochen: "Tracking usage behavior in computer systems" - zu Deutsch das "Aufzeichnen / Verfolgen des Nutzungsverhaltens auf einem Computer". Das darunter auch ein simpler Cookie fällt, könnte zu einer pikanten Angelegenheit werden. Da auch diese Art von Cookies bereits seit Jahren von einer schier unüberschaubaren Anzahl von Websites genutzt werden und inzwischen zu vielerlei Zwecken eingesetzt werden, dürfte ein möglicher Rechtsstreit für Microsoft negativ verlaufen. Die Redmonder müssten nachweisen, dass kein anderer vor ihnen Cookies genutzt hat, was aus oben genannten Gründen reichlich schwierig werden sollte.

Microsoft hatte den Antrag auf Erteilung des Patents bereits vor sechs Jahren eingereicht. Mit der Technologie können die Betreiber von Webseiten die Aktionen ihrer Nutzer nachvollziehen, ohne konkrete persönliche Daten abzufordern. Diese Methode wird häufig genutzt, um Internet-Angebote den Wünschen und Bedürfnissen der Anwender anzupassen. So ist zum Beispiel der Internet-Händler Amazon dafür bekannt, sämtliche so genannten Klick-Pfade auf Dauer zu speichern und auszuwerten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr LG 43 Zoll Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple XD Engine)
LG 43 Zoll Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple XD Engine)
Original Amazon-Preis
369,99
Im Preisvergleich ab
369,00
Blitzangebot-Preis
314,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 55

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden