Erneut kritische Lücke im Internet Explorer 6 entdeckt

Windows Die Sicherheitsexperten von Secunia haben erneut eine kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer 6 entdeckt. Zuerst wurde davon ausgegangen, dass es sich dabei um einen Exploit der kürzlich bekannt gewordenen Lücke im Zusammenhang mit Object-Tags handelt. Microsoft bestätigte jedoch, dass es sich um einen bisher unbekannten Fehler handelt, der aber ebenfalls im Zusammenhang mit Object-Tags der Beschreibungssprache HTML steht. Wird diese Lücke erfolgreich ausgenutzt, kann der Speicher des Betroffenen manipuliert und das System somit kompromittiert werden.

Diese Lücke besteht auf einem Rechner mit Windows XP inkl. Service Pack 2 und dem Internet Explorer 6, selbst wenn alle Patches, die über Windows Update angeboten werden, installiert sind. Bisher bestätigte Microsoft nicht, ob ein Patch bereits mit dem nächsten Patch-Day, der am 9. Mai stattfindet, veröffentlicht wird. Spätestens morgen, wenn der Softwarekonzern die Vorankündigen herausgibt, werden wir mehr wissen.

Weitere Informationen: Security Advisory von Secunia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden