Amazons Suchmaschine A9 setzt auf Windows Live

Internet & Webdienste Die Suchmaschine A9 des Versandhändlers Amazon nutzt ab sofort die Engine von Microsofts neuer Windows Live Suche. Bisher bestand eine Kooperation mit Google, jedoch konnte der Erzrivale aus Redmond dieses Geschäft nun für sich verbuchen. Amazons Suchmaschine bietet zahlreiche Möglichkeiten, Informationen zu finden. Neben der Web-Suche, die jetzt ihre Ergebnisse von der neuen Windows Live Suche bezieht, dem Nachfolger der MSN Suche, bietet A9 die Option, Bücher, Gelbe Seiten, Blogs, Wikipedia und einige weitere Dienste zu durchsuchen.

David Tennenhouse, Chef der Suchmaschine A9, bestätigte gegenüber der Presseagentur Reuters, dass der Vertrag mit Google am Sonntag, den 30. April, auslief und stattdessen ein neuer Vertrag mit Microsoft geschlossen wurde. Ob es auch mit Google Verhandlungen gab, den Vertrag zu verlängern, wollte David Tennenhouse nicht kommentieren.

Nachdem die Suchmaschine aus dem Hause Microsoft in den letzten Monaten immer mehr Marktanteile verlor, Google und Yahoo aber Anteile dazugewannen, könnte sich diese Kooperation positiv auf Geschäft des Redmonder Softwareriesen auswirken.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

Tipp einsenden