Festplatten dank Verschlüsselung einfach entsorgen?

Microsoft Angeblich könnten Unternehmen, die die Verschlüssel- ungstechnologie in Verbindung mit dem neuen Betriebs- system Windows Vista einsetzen, ihre gebrauchten Festplatten einfach und sicher entsorgen, ohne sich Gedanken über einen möglichen Missbrauch der gespeicherten Daten machen zu müssen, so Microsoft. Man wies erneut Gerüchte zurück, wonach das Unternehmen dem Druck von Regierungen nachgegeben hätte und eine Art Hintertür für Strafverfolgungsbehörden eingebaut haben soll. Die Technologie sei zu 100 Prozent sicher und es gebe keine Hintertüren, so ein Mitarbeiter des Software-Konzerns.

Vertreter des Redmonder Riesen erklärten allerdings andere Vorwürfe für haltlos, denen zufolge Kriminelle die Technologie nutzen könnten, um Daten so sicher zu speichern, dass die Polizei keinen Zugriff darauf mehr erlangen könnte. Es gebe immer einen Weg, eine Verschlüsselung brechen, man benötige jedoch eine Rechenleistung, die normalerweise nur Regierungsbehörden zur Verfügung stehe, hieß es weiter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren67
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Transcend Ultimate-Speed SDXC Class 10 UHS-1 64GB Speicherkarte (bis 90MB/s Lesen, 600x)
Transcend Ultimate-Speed SDXC Class 10 UHS-1 64GB Speicherkarte (bis 90MB/s Lesen, 600x)
Original Amazon-Preis
43,49
Im Preisvergleich ab
34,90
Blitzangebot-Preis
34,83
Ersparnis zu Amazon 20% oder 8,66

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden