Skype will Klingeltöne für seine Software anbieten

Wirtschaft & Firmen Mit der kostenlosen VoIP Software von Skype wird man zukünftig auch diverse Klingeltöne bekannter Künstler nutzen können. Um dies zu ermöglichen, wurde ein Vertrag mit den Plattenlabels EMI, Sony und Warner unterzeichnet. Diese Verträge erlauben es dem Unternehmen, die Songs dieser Plattenfirmen als Klingeltöne anzubieten, so dass die Nutzer der Software für jeden Anrufer ein eigenes Signal festlegen können. Auch die Personen, die Skype auf ihrem Handy benutzen, können davon Gebrauch machen.

Die Wichtigkeit dieses Abkommens wird auf den ersten Blick unterschätzt. Es ist das erste Mal, dass Plattenlabels die Rechte ihrer Künstler weltweit verkaufen. Bisher galten die geschlossenen Verträge immer nur für eine bestimmte Region. Trotzdem werden anfangs nur die User aus Großbritannien, Irland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Polen und den USA in den Genuss dieses Features kommen. Alle anderen Kunden sollen aber kurze Zeit später folgen. Der Grund für diese Verzögerung ist allerdings nicht bekannt.

Über die genauen Preise für die Klingeltöne liegen derzeit noch keine Informationen vor. Auch das Datum, wann dieser Service starten soll, ist nicht bekannt.

Weitere Informationen: Skype.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Dell Latitude E6320 i5-2520M (Zertifiziert und Generalüberholt)
Dell Latitude E6320 i5-2520M (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
219
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
186
Ersparnis zu Amazon 15% oder 33
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden