Vista: Audio- und Videowiedergabe wird flüssiger

Windows Vista Auf der Messe "National Association of Broadcasters" in Las Vegas hat Microsoft neue Multimedia-Features für Windows Vista vorgestellt. Demnach soll die Audio- und Videowiedergabe zukünftig ohne nervige Aussetzer möglich sein. Trotz immer schneller werdender PCs beansprucht jede Applikation Ressourcen wodurch es bei der Wiedergabe von Multimediadateien oftmals zu nervigen Aussetzern kommt. Durch eine automatische Priorisierung dieser Prozesse sollen diese Probleme mit dem Windows XP Nachfolger nicht mehr zu sehen bzw. zu hören sein.

Außerdem wird der Audiostack in Windows Vista mit einer Genauigkeit von 32 Bit arbeiten, was einen Störabstand von 144 Dezibel ermöglicht. Alle angeschlossenen Multimediageräte werden zukünftig in drei Kategorien unterteilt: Allgemein, Audio und Video sowie Kommunikation. Dadurch können Entwickler ihre Software mit der Möglichkeit ausstatten, den Sound auf unterschiedlichen Ausgabegeräten wiederzugeben. Beispielsweise würde eine VoIP-Konversation automatisch über das Headset abgewickelt werden, ein Film dagegen über die Dolby-Anlage.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden