Schulmassaker durch Blog-Eintrag verhindert

Kürzlich wurden fünf Schüler festgenommen, die ein Massaker an ihrer Schule in Riverton, Kansas planten. Das Vorhaben konnte durch einen Eintrag auf MySpace.com verhindert werden, einer Internetseite, die bei der Kontaktknüpfung über das Internet hilft. Schulbeamte, die aufgrund des Blogeintrags informiert wurden, folgten den gegebenen Hinweisen. Einer der involvierten Schüler beichtete die Pläne einer Frau aus North Carolina, die daraufhin sofort die Polizei verständigte. Die Beamten reagierten sehr schnell und konnten vier Schüler zu Hause festnehmen, der andere Junge wurde aus der Schule genommen. Bei anschließenden Hausdurchsuchungen wurden diverse Schusswaffen inkl. Munition sichergestellt.

Die Namen der fünf Jungen zwischen 16 und 18 Jahren wurden nicht veröffentlicht. Der besagte Blog-Eintrag, der inzwischen nicht mehr vorhanden ist, handelte von einer Diskussion über den 20. April. Sowohl das Schulmassaker von Littleton 1999 sowie der Geburtstag von Adolf Hitler fallen auf dieses Datum.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden