Microsoft will bessere Ergebnisse mit "sozialer Suche"

Microsoft Wie das US-Wirtschaftsblatt BusinessWeek in seiner Online-Ausgabe berichtet, will Microsoft der Wiederbelebung seiner MSN Suche neuen Aufwind verleihen, indem man verstärkt auf die Suche anhand von Vorlieben von Web-Surfern setzt. Dazu soll in den nächsten Monaten eine "Social Search" Funktion auf den Markt kommen, so ein Produkt-Manager von MSN gegenüber BusinessWeek. Auf diese Weise sollen Anwender ihre Suchanfragen an eine bestimmte Zielgruppe richten können, statt wie bisher nur von einem automatisierten Prozess mit Standardinformationen bedient zu werden.

Nach Angaben des von BusinessWeek zitierten MSN Produkt-Managers finden herkömmliche Suchmaschinen nur auf rund die Hälfte der Anfragen auch eine sinnvolle Antwort. Das neue Produkt, dessen Name nicht genannt wurde, soll im Jahr 2006 eines der wichtigsten Projekte von MSN werden, könnte aber nicht der einzige Schritt in Richtung "Social Search" seitens Microsoft sein.

Derzeit befindet sich der Software-Riese angeblich auch in Verhandlungen mit dem nur rund zwei Jahre alten StartUp-Unternehmen "Eurekster", das auf die Suche in den sogenannten "social networking" Communities wie MySpace.com spezialisiert ist. Der Zeitung zufolge wollten beide Seiten bisher keine Angaben zu einer eventuellen Übernahme machen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden