Vista: Dell für späte Markteinführung verantwortlich?

Windows Vista Der angesehene amerikanische IT-Journalist Robert X. Cringely will die Gründe für Verspätung von Windows Vista erfahren haben. Vor einigen Wochen hatte Microsoft mitgeteilt, dass man die Einführung von Windows Vista für Privatkunden auf das Jahr 2007 verschieben muss. Damals nannte man vor allem Qualitätsprobleme als Grund. Cringely geht in seiner Kolumne davon aus, dass die fehlende Vorlaufzeit für die Hersteller von Marken-PCs wie Dell und Hewlett-Packard zu der Verschiebung der Markteinführung von Vista geführt hat.

Microsofts Geschäftsmodell basiere vor allem auf der Zusammenarbeit mit OEM-Hersteller, wie Dell und HP, schreibt er. Wenn die Redmonder nun also ein Datum für die Einführung eines Betriebssystem festlegen, müsse dies in Abstimmung mit den OEMs geschehen. Gerade da liegt laut Cringely das Problem.

Die Firmen haben nach seinen Angaben sehr strikte Testkriterien. So werden in vierteljährlichem Abstand neue Tests durchgeführt, wodurch zum Beispiel ein Produkt, dessen Markteinführung für Oktober angesetzt ist, bereits ab Juli getestet werden muss. Dies gelte jedoch nur für normale Programme, bei Betriebssystemen dürfte die Zeitspanne noch wesentlich länger sein.

Microsoft hatte zwar die Verschiebung der Markteinführung der Final-Ausgabe von Windows Vista bekannt gegeben, an den internen Daten für die RTM-Version (Release to Manufacturing), welche an die Hersteller ausgeliefert wird, um OEM-PCs damit auszustatten, hielt man jedoch fest. Dies lässt darauf schliessen, dass die OEM-Hersteller mehr Zeit für ausführliche Tests gefordert hatten.

Der Software-Gigant hätte sich nach Auffassung Cringelys problemlos an seine Planungen für eine Einführung von Vista im November 2006 halten können. Dies hätte jedoch dazu geführt, dass nur kleinere PC-Hersteller das neue Betriebssystem mit neuen Computern ausliefern würden, was mit Sicherheit nicht im Interesse der Redmonder liegen dürfte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden