Lücke in Drucker-Software gefährdet Windows-PCs

Hardware Der Druckerhersteller Hewlett-Packard hat vor kurzem eingestanden, dass eine Lücke in der Kontroll-Software von zwei Laserdruckern existiert, die sich ausnutzen lässt, um an Dateien auf Windows-PCs zu gelangen. Die Lücke wurde vom dänischen IT-Sicherheitsunternehmen Secunia vorerst als weniger kritisch eingestuft. Das Problem betrifft die mitgelieferte Software der HP Laserdrucker "Color LaserJet 2500" und "Color LaserJet 4600". Wird das Programm in der Standard-Konfiguration genutzt, könnten Angreifer Zugang zum Host-System erlangen und dann auf jede gewünschte Datei auf dessen Festplatte zugreifen.

Bei vielen Druckern des Herstellers wird bei der Installation auch ein HTTP-Server aufgespielt, der mit dem angeschlossenen Gerät kommuniziert und Daten über den aktuellen Betriebszustand und ähnliches liefert, worin sich die Lücke befand. Hewlett-Packard hat mittlerweile ein Sicherheitsupdate für die Software veröffentlicht und bietet eine Informationsseite dazu an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden