Microsoft gewährt Einblick in seine Linux Testlabore

Microsoft Microsoft will in Kürze eine Webseite ins Netz stellen, die einen Einblick in die Aktivitäten der internen "Linux-Labore" gewähren soll. So sollen Rückmeldungen von Kunden gesammelt werden, die Software von Microsoft mit Open-Source Produkten kombinieren. Die Website mit dem Namen "Port 25" soll von Bill Hilf, Microsofts General Manager für Plattformtechnologie-Strategie, auf der derzeit im amerikanischen Boston stattfindenden LinuxWorld erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Im Microsoft-Hauptquartier in Redmond werden derzeit 300 Linux-Server betrieben, die vor allem zur Analyse der Konkurrenzprodukte eingesetzt werden. Unter anderem wird damit getestet, wie Open-Source Produkte, darunter auch Linux, mit Microsoft-Software zusammenarbeiten.

Durch die neue Webseite soll die Kommunikation zwischen dem Software-Giganten und seinen Kunden fördern, die Linux und andere Open-Source Software einsetzen. Über die Homepage können Kunden dann Fragen an Microsoft-Mitarbeiter stellen, die den Einsatz von freier Software betreffen.

Weitere Informationen: Port25.TechNet.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:25 Uhr Digittrade HS128 500GB externe High Security Festplatte 2,5 Zoll mit 128-Bit AES Hardwareverschlüsselung, Smartcard and PIN
Digittrade HS128 500GB externe High Security Festplatte 2,5 Zoll mit 128-Bit AES Hardwareverschlüsselung, Smartcard and PIN
Original Amazon-Preis
331,40
Im Preisvergleich ab
310,00
Blitzangebot-Preis
225,49
Ersparnis zu Amazon 32% oder 105,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden