Apples Vorgehen gegen Fanseiten erneut vor Gericht

Wirtschaft & Firmen Apples Versuch die Berichterstattung einiger Webseiten einzuschränken ist mittlerweile vor dem kalifornischen Revisionsgericht angekommen. Der Einspruch wurde von der Electronic Frontier Foundation (EFF) in Vertretung für einen der betroffenen Blogger angemeldet. Am 20. April soll erstmals eine Anhörung stattfinden, bei der beide Parteien die Möglichkeit bekommen, ihren Standpunkt gegenüber dem zuständigen Richter darzulegen. Die EFF wird wahrscheinlich wiederholt den Schutz der Quellen der Online-Journalisten und Blogger durchsetzen wollen, während Apple alles darauf setzen dürfte, dass die Betreiber von Webseiten auch in Zukunft mit Hilfe von gerichtlichen Anordnungen zur Herausgabe der Informationen gezwungen werden können.

In dem konkreten Fall geht es um einen Artikel über ein nie veröffentlichtes Apple Produkt namens "Asteroid". Ein anderes Gericht hatte entschieden, dass die Betreiber von Webseiten ihren in der amerikanischen Verfassung festgelegten Quellenschutz verlieren, wenn sie Informationen veröffentlichen, die von einem Unternehmen als Betriebsgeheimnis klassifiziert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Original Amazon-Preis
419
Im Preisvergleich ab
419
Blitzangebot-Preis
349
Ersparnis zu Amazon 17% oder 70

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden