Vista: Verspätung beeinflusst Computer-Absatz kaum

Windows Vista Die verschobene Markteinführung von Microsofts neuem Betriebssystem Windows Vista im Januar des kommenden Jahres wird nach Auffassung der Marktforscher der Firma IDC nur geringfügige Auswirkungen auf den Absatz von Computern haben. Es könnte dadurch 2007 sogar leicht bessere Verkaufszahlen geben, als ursprünglich erwartet. Als Grund für ihre Annahmen nannten die Analysten den Fakt, dass ein Grossteil der Privatkunden ihre Systeme bereits auf den neuesten Stand gebracht habe. Ausserdem werden weltweit immer mehr Notebooks verkauft, hiess es. Man geht weiterhin davon aus, dass das neue System von den Konsumenten schneller angenommen werde, als von Firmenkunden.

Einige Kunden würden zwar mit dem Kauf eines neuen Rechners warten, bis Windows Vista erhältlich ist, deren Anteil sei aber so gering, dass dies keine Auswirkungen auf den Verkauf von PC-Systemen haben werde. Die Frage sei angeblich nicht, ob die Kunden neue Computer kaufen würden, sondern wann sie ihre Käufe tätigen. Durch attraktive Angebot könnten Handel und Hersteller die möglichen Verluste erfolgreich ausgleichen, bis Vista in den Handel kommt, so IDC.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr [Quick Charge 3.0] EC Technology 26800mAh Power Bank Dual Eingang Port (4A) Portabler Hochleistungsakku mit AUTO IC, 3 USB Ports (33W) für iPhone, iPad, Samsung, Nexus, HTC und andere -[Quick Charge 3.0] EC Technology 26800mAh Power Bank Dual Eingang Port (4A) Portabler Hochleistungsakku mit AUTO IC, 3 USB Ports (33W) für iPhone, iPad, Samsung, Nexus, HTC und andere -
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
32,99
Ersparnis zu Amazon 34% oder 17
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden