Neuer Windows-Chef soll Entwicklung beschleunigen

Microsoft Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge will Microsoft den Posten von Windows-Chef Jim Allchin neu besetzen. Allchin hatte vor einiger Zeit angekündigt, sich nach der Einführung von Windows Vista zur Ruhe setzen zu wollen. Mit dem neuen Chef der Windows Gruppe soll offenbar die Entwicklung beschleunigt werden. Angeblich soll Steven Sinofsky, der bisher für die Office Abteilung verantwortlich zeichnete, Allchins Nachfolger werden. Dadurch soll der Windows-Sparte neues Leben eingehaucht werden, nachdem in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme aufgetreten waren, die unter anderem zu der starken Verzögerung bei der Entwicklung des neuen Windows Vista geführt hatten.

Sinofsky ist in der Branche für seinen entschlossenen Führungsstil bekannt, kann aber den wachsenden Erfolg beim Verkauf der Produkte aus der Office Reihe für sich verbuchen. Dies wird ihm unter anderem von Microsoft-CEO Steve Ballmer hoch angerechnet. Ballmer hatte in der jüngeren Vergangenheit verstärkt für ein entschiedeneres Handeln geworben.

Die Veränderungen in der Struktur des Managements von Microsoft dürften nicht auf die Probleme mit der Einführung von Vista zurückzuführen sein. Dennoch versucht das Unternehmen mit der Umstellung anscheinend solchen Schwierigkeiten zukünftig aus dem Weg zu gehen.

Unter Sinofsky waren regelmässig neue Versionen des Büro-Pakets Office veröffentlicht worden, anders als beim Zugpferd des Software-Riesen, der Windows Reihe. Hatte es zuvor noch alle zwei bis drei Jahre eine neue Version des Betriebssystems gegeben, werden bis zur Veröffentlichung von Windows Vista wohl rund sechs Jahre vergangen sein.

Unter Branchenkennern wird dies vor allem auf die Chefetage zurückgeführt. Angeblich hätten die Entwickler des Windows-Teams sehr viel mehr Spielraum bei ihrer Arbeit, als die anderen Teile des Konzerns.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden