Geknackter Banken-Server hostet Phishing-Websites

Internet & Webdienste Internet-Kriminelle haben offenbar den Server einer chinesischen Bank geknackt und verwenden das System nun um eine Reihe von Phishing-Seiten zu hosten. Über diese Webseiten versuchen sie die Daten von Kunden des Online-Auktionshauses eBay und einer grossen US-Bank, so die Internet-Überwacher von Netcraft. Nach Auffassung von Netcraft könnte es sich bei dem Vorfall um den ersten seiner Art handeln, bei dem der Server einer Bank verwendet wird um Kunden eines anderen Geldinstituts zu täuschen. Das Problem war aufgefallen, nachdem ein Nutzer der kostenlosen AntiPhishing-Toolbar des Unternehmens eine Meldung eingeschickt hatte.

Eine der auf dem gehackten Server gehosteten Phishing-Seiten verspricht den Kunden einer zum JPMorgan Konzern gehörenden US-amerikanischen Bank 20 US-Dollar für das Ausfüllen einer Online-Umfrage. In der Umfrage werden dann zahlreiche persönliche Daten verlangt, darunter die PIN- und Sozialversicherungsnummern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden