China jetzt mit speziellem Gericht für Produktpiraten

Internet & Webdienste Die chinesische Regierung hat ein spezielles Gericht geschaffen, das die Verfolgung von Produktpiraten übernehmen soll. Zu den Aufgaben der neuen Institution gehört auch die Untersuchung von Fällen, in denen Software und Elektronikgeräte kopiert bzw. nachgebaut wurden. Die Einrichtung des Piraterie-Gerichts ist die Folge internationalen Drucks. Zahlreiche Firmen und Regierungen hatten seit Jahren ein härteres Vorgehen der Regierung gegen Produktpiraten gefordert. Erst das höchste Gericht des Landes konnte nun die neue Instanz schaffen.

China ist nach Angaben von Industrieorganisationen eine der grössten Quellen für illegal kopierte digitale Inhalte. In 505 Fällen wurden im Jahr 2005 741 Menschen zu Haftstrafen verurteilt. Als Teil des Kampfes gegen Produktpiraten wurde zudem eine Website online gestellt, auf der einige Fälle öffentlich gemacht werden, um eine Abschreckende Wirkung zu erzielen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden