Virengefahr auf der CeBIT: Bluetooth ausschalten

CeBit Die CeBIT stellt den derzeit größten Seuchenherd für Handy-Viren dar, warnt die Beratungsgesellschaft Eurospace, und rät allen Besuchern, die Bluetooth-Funktion ihres Mobiltelefons auf dem Messegelände zu deaktivieren. Die Consultants befürchten, dass Hacker die in fast allen modernen Handys eingebaute Funktechnik Bluetooth nutzen könnten, um das Messepublikum mit einer neuen Virengeneration zu infizieren. Viele aktuelle Handymodelle können über den Bluetooth-Funk Daten und damit eben auch Schädlingsprogramme aus ihrer unmittelbaren Umgebung empfangen, ohne dass der Besitzer etwas davon merkt.

Im Gegensatz zur letztjährigen CeBIT schwirren mittlerweile weit über 100 Handy-Viren im wahrsten Sinne des Wortes durch die Luft, umreißt Eurospace das stark erhöhte Gefahrenpotenzial. "Es gibt wohl kaum einen besseren Ort als die High-Tech-Messe CeBIT, um die Angreifbarkeit moderner Mobiltelefone zu demonstrieren und damit die gesamte Branche der Lächerlichkeit preiszugeben", betont Eurospace-Geschäftsführer Vincent Ohana.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden