Firefox bald mit eigener Anti-Phishing Funktion?

Software Henrik Gemal, Entwickler einiger Firefox-Erweiterungen, hat in seinem Weblog verlauten lassen, dass der Browser in einer kommenden Version wahrscheinlich mit einer Anti-Phishing Funktion ausgerüstet werden soll. Phishing ist der Versuch mit Hilfe gefälschter Internet-Seiten an die persönlichen Daten von Nutzern zu kommen. Die Funktion soll nicht neu entwickelt werden, sondern wird mit Hilfe der im Dezember 2005 veröffentlichten Erweiterung "Google Safe Browsing" realisiert, welche über die Google Labs verfügbar ist. Letztenendes soll die Extension in allen Firefox-Versionen zum Einsatz kommen und die Basis für ein Anti-Phishing Feature bilden. In der Grundeinstellung soll die Anti-Phishing Funktion deaktiviert sein, so dass der Anwender selbst über die Verwendung entscheiden kann.

Gemal beschreibt die angedachte neue Funktion als einen von vielen Beiträgen der Mozilla-Mitarbeiter aus dem Hause Google. Sie zeige, dass Google Interesse daran habe, aus Firefox den besten und sichersten Browser zu machen.

Googles Safe Browsing Extension arbeitet mit verschiedenen Techniken, um herauszufinden, ob eine Webseite gefälscht ist. Unter anderem setzt man auf eine Art schwarze Liste, welche die Adressen von bereits bekannten Phishing-Seiten enthält. Ausserdem prüft eine Software Inhalt und Struktur der besuchten Internet-Seite.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Bis zu -50% auf TVs
Bis zu -50% auf TVs
Original Amazon-Preis
218,69
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
169,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 48,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden