AOL stellt SDK für seinen Instant Messenger bereit

Software Ab sofort stellt der Online-Riese AOL ein Software Development Kit (SDK) für seinen Instant Messenger AIM zur Verfügung. Damit ist es möglich, eigene Clients für das AOL-Netzwerk zu programmieren. Auch Plugins zur funktionalen Erweiterung des Original-Clients können damit kreiert werden. Wer sich an die Streitereien zwischen den Machern von Trillian und AOL erinnert, wird überrascht sein. Schließlich hat AOL alles daran gesetzt, dass der Multi-Messenger der Cerulean Studios keine Verbindung zum AIM-Netzwerk herstellen kann - mehr oder weniger erfolglos. Doch Analysten gehen davon aus, dass sich der Konzern zu dieser Entscheidung gezwungen sah. Die Konkurrenz aus dem Hause Microsoft kann einen immer größer werdenden Mitglieder-Stamm vorweisen. Eine frei anpassbare Software könnte da der entscheidende Vorteil sein.

Für alle Hobby-Programmierer stellt AOL ein Portal zur Verfügung, welches alle nötigen Informationen und Downloads bereithält. Update: Wie uns unser Mitglied TobWen mitgeteilt hat, verbietet AOL die Nutzung des Protokoll in IM-Clients, welche noch andere Messenger-Netze unterstützen. "Developers are not permitted to build Custom Clients that are multi-headed or interoperable with any other IM network."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden