MS vs. EU: Microsoft greift Kommission erneut an

Microsoft Der Redmonder Riese hat der EU-Kommission in einem scharf formulierten Schriftstück vorgeworfen, für dessen Verteidigung wichtige Dokumente zurückgehalten zu haben. In dem aktuellen Disput droht die Kommission mit einer Strafe in höhe von täglich zwei Millionen Euro. Weiterhin fordert Microsoft sofortigen Zugriff auf sämtliche Dokumente, die zwischen dem Unternehmen und den technischen Beratern der Kommission ausgetauscht wurden. Die Kommission soll die Herausgabe von Dokumenten verweigert haben, auf die der Software-Konzern Zugriff gehabt haben sollte, so die Argumentation.

Microsoft verfolgt nach eigenen Angaben in dem Streit mit der EU nun eine "Politik der Transparenz". Neben den erwähnten Anschuldigungen unterstellt die Firma der EU, von den Vertretern der Konkurrenz in ihren Entscheidungen beeinflusst worden zu sein. Das komplette PDF-Dokument lässt sich bei Microsoft herunterladen.

Weitere Informationen: Microsoft PressPass (englisch)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:15 Uhr Doopro C1 Pro - 4G Smartphone ohne Vertrag (5.3 Zoll, Android 6.0, 1.3GHz, Qualcomm MSM8909 Quad-core, 2GB RAM 16GB ROM, 4200mAh, Fingerprintsensor ID, Dual SIM, Dual Kamera)
Doopro C1 Pro - 4G Smartphone ohne Vertrag (5.3 Zoll, Android 6.0, 1.3GHz, Qualcomm MSM8909 Quad-core, 2GB RAM 16GB ROM, 4200mAh, Fingerprintsensor ID, Dual SIM, Dual Kamera)
Original Amazon-Preis
84,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
72,23
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12,76
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden