Microsoft & Associated Press starten Video-Netzwerk

Wirtschaft & Firmen Microsoft und die Nachrichtenagentur Associated Press (AP) haben am Mittwoch das bereits seit längerem angekündigte "AP Online Video Network" gestartet. Damit stehen die Inhalte der Agentur den Nutzern von MSN Video zur Verfügung. Der Dienst wird kostenlos angeboten und wird über Werbung vor den Videoclips finanziert. Details zu dem neuen Videodienst waren im November letzten Jahres bekannt gegeben worden. Damals hatten die beiden Firmen eine Beta-Version der benötigten Abspielsoftware veröffentlicht.


Associated Press wird die Kontrolle über die veröffentlichten Inhalte behalten und die Videos sollen in Microsofts Windows Media Video Format ausgeliefert werden. MSN blendet vor dem Abspielen eines solchen Films Werbung ein, die lokale Partner von AP ein. So werden regional erhältliche Zeitungen und anderen Nachrichtenkunden beworben, die weitere Informationen bieten sollen.

Täglich sollen rund 40 Filmchen verfügbar sein. Die Inhalte sollen aus verschiedenen Bereichen stammen, darunter nationale und internationale Nachrichten, Technologie, Business und Unterhaltung. In dieser Woche werden auch Ausschnitte von der Verleihung des Filmpreises "Oscar" zu sehen sein, so AP.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 Uhr Sony SRS-X99 Wireless Multi-room Lautsprecher (AUX-Eingang, 154 Watt Leistung, High Resolution, USB, NFC, Bluetooth, WiFi, DLNA)
Sony SRS-X99 Wireless Multi-room Lautsprecher (AUX-Eingang, 154 Watt Leistung, High Resolution, USB, NFC, Bluetooth, WiFi, DLNA)
Original Amazon-Preis
605,00
Im Preisvergleich ab
588,90
Blitzangebot-Preis
535,50
Ersparnis zu Amazon 11% oder 69,50

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden