Neuer Virus bedroht alle Handys mit Java-Funktionen

Telefonie Die Sicherheitsspezialisten der russischen Firma Kaspersky warnen vor einem neuen Virus für Handys, der nicht nur Smartphones, sondern alle Telefone mit Java-Funktionen befallen kann. Die Schad-Software gibt sich als "RedBrowser" aus nd verspricht kostenlosen WAP-Zugriff über einen SMS-Dienst. Tatsächlich werden Daten an einen Premium-SMS-Dienst gesendet, der rund fünf US-Dollar pro Nachricht kostet. Kaspersky ist der Meinung, dass RedBrowser ein weiteres Beispiel dafür ist, dass die Autoren von Schad-Software ihren Horizont über Computer und Smartphones hinaus erweitern und immer neue Angriffsziele in Betracht ziehen.

Die von RedBrowser ausgehende Gefahr wird als eher gering eingeschätzt, da ein Handy-Besitzer die Software zunächst über eine Bluetooth- oder WAP-Verbindung herunterladen muss. Seitens der Experten wird empfohlen, dass Eigner von Mobiltelefonen mit Java-Funktionen (J2ME) wie üblich keine unbekannten Programme herunterladen und ausführen sollten.

Bisher existiert nur eine Variante der neuen Malware. Diese versucht die Kunden einiger russischer Mobilfunkbetreiber zu infizieren. Das Programm lässt sich problemlos mit den Bordmitteln eines befallenen Java-Handys entfernen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden