Microsoft will PC als Spieleplattform wiederbeleben

Windows Vista Rund drei Monate nach der Markteinführung der groß angekündigten neuen Xbox 360 Spielkonsole will Microsoft nun offenbar auf eine weitere Spieleplattform aufmerksam machen - den PC. Der Software-Gigant verspricht eine Wiederauferstehung des Zockens am Computer. Peter Moore, der bei Microsoft inzwischen nicht nur für die Xbox, sondern auch das Spielen unter Windows zuständig ist, sagte, dass man die Hauptplattform seines Unternehmens in der jüngeren Vergangenheit sträflich vernachlässigt habe, weil man in anderen Bereichen "abgelenkt" wurde.

Allein im letzten Jahr fielen die Verkaufszahlen von Computerspielen um 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wodurch der bereits fünf Jahre dauernde Niedergang nur noch deutlicher wurde. Dadurch wanderten PC-Spiele seit einiger Zeit immer weiter in die hinteren Regalreihen des Handels. In der Spieleindustrie macht man eine Reihe von Faktoren dafür verantwortlich.

Dazu gehören das weit verbreitete Herunterladen der Software und die wenigen wirklich interessanten Neuheiten auf dem Spielemarkt. Zahlreiche Hersteller veröffentlichen seit Jahren Nachfolger ihrer einmal erfolgreichen Titel, was zunehmend zur Frustration der PC-Gamer führte.

Industrie-Insider fordern deshalb seit längerem, dass die Firmen mehr auf innovative Spielkonzepte und bessere Maßnahmen zur Verhinderung von illegalen Kopien setzen müssen. So kommen in der jüngeren Vergangenheit immer häufiger Spiele auf den Markt, für deren Betrieb eine Internet-Verbindung vorausgesetzt wird, wodurch eine Echtheitsüberprüfung vom Hersteller vorgenommen werden kann.

Seitens Microsoft will man nun den "vergessenen" Spiele-PC wieder zum Leben erwecken, indem die vorhandenen Ressourcen besser genutzt worden. So sagte Peter Moore, dass man den Einsatz des Computers als Spieleplattform nicht gefördert, sondern nur die Möglichkeit dessen geboten habe.

Mit dem neuen Betriebssystem will man dies laut Microsoft nun radikal ändern. Da Peter Moore nun auch Chef der Abteilung für Windows Gaming ist, soll ein neuer Schwerpunkt entstehen. Anlässlich der Einführung von Windows Vista soll es so auch spezielle Marketing-Aktionen geben, die das System als Spieleplattform präsentieren.

Zusätzlich gibt es einige Neuerungen in Vista, die die Nutzung als Spiele-Computer fördern sollen. Mit dem eingebauten "Game Explorer" werden die installierten Spiele verwaltet und Informationen darüber angezeigt. Nach Angaben von Spiele-Entwicklern soll es mit Vista zudem möglich sein, auch das volle Potential eines PCs zu nutzen, da man besseren Zugriff auf die Hardware-Ressourcen erhalte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren77
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden