Industrie untätig im EU-Verfahren gegen Microsoft?

Microsoft Der Vorsitzende der Free Software Foundation Europe (FSFE), einem Zusammenschluss von Unterstützern freier Software, Georg Greve, hat am Mittwoch die IT-Industrie für ihre Untätigkeit bei dem immer noch anhängigen Monopolverfahren der Europäischen Kommission gegen Microsoft kritisiert. Obwohl das Verfahren größte Bedeutung habe, weil es versuche, einheitliche Bedingungen für alle Firmen aus der IT-Branche zu schaffen, sei die EU-Kommission bei ihrem Vorgehen gegen Microsoft bisher vor allem von der FSFE und anderen Vertretern der Open-Source Szene unterstützt worden.

Greve sagte, dass er auf den Beistand von mehr Firmen hoffe, die ihre Interessen verteidigen lassen wollen. Bisher sei keine Hilfe aus dem kommerziellen Software-Geschäft angeboten worden. Neben der FSFE stünden nur wenige Organisationen, darunter auch ein Industrie-Zusammenschluss namens ECIS, auf der Seite der EU-Kommission.

ECIS, ein von IBM, Nokia, RealNetworks und Red Hat geführter Zusammenschluss von Microsoft-Konkurrenten, hatte erst am Montag eine Beschwerde gegen die Geschäftspraktiken des Redmonder Software-Riesen eingereicht. Darin forderte man die EU-Kommission auf, die geschäftsschädigenden Praktiken von Microsoft zu untersuchen und gegebenenfalls zu unterbinden.

Die Gruppe, zu der auch Sun, Corel, Linspire und der Browser-Hersteller Opera gehören, begründet ihre Forderungen damit, dass Microsofts Verhalten Endkunden und Unternemen die Option auf freie Auswahl unter konkurrierenden Software-Produkten nehme.

Greve begrüßte den Schritt ausdrücklich, wies jedoch daraufhin, dass es bedenklich sein, wenn zu der Vereinigung gehörende Firmen wie Real Networks sich, wie bereits vor einigen Monaten geschehen, mit Microsoft aussergerichtlich einigten. Dadurch werde die Glaubwürdigkeit der neuen Beschwerde untergraben, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:50 Uhr BLUBOO S1 4G LTE Cat6 Smartphone Android 7.0 Nougat 5.5 inch [Vollbild - Full Screen], 4GB RAM 64GB ROM, 5.0MP + 13.0MP Megapixel Kamera, Type-C, 3500mAh Batterie 4.4VBLUBOO S1 4G LTE Cat6 Smartphone Android 7.0 Nougat 5.5 inch [Vollbild - Full Screen], 4GB RAM 64GB ROM, 5.0MP + 13.0MP Megapixel Kamera, Type-C, 3500mAh Batterie 4.4V
Original Amazon-Preis
198,49
Im Preisvergleich ab
154,99
Blitzangebot-Preis
168,71
Ersparnis zu Amazon 15% oder 29,78

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden