Engine-Update legt Microsoft AntiVirus-Software lahm

Microsoft Microsoft und Kaspersky Labs, ein Hersteller von AntiViren-Lösungen, haben festgestellt, dass ein Fehler in einem Produkt der Sicherheitsfirma zu Problemen mit dem E-Mail Sicherheitsprogramm Antigen führen kann. Erst in der letzten Woche war ein ähnlicher Fall aufgetreten. Durch den Fehler konnten Firmen ihre E-Mails für rund 10 Stunden nicht abrufen. Grund war ein routinemäßiges Update von Kasperskys AntiVirus-Engine, das am frühen Dienstagmorgen ausgeliefert wurde. Seit dem Nachmittag bot Microsoft die vorangegangene Version als Problemlösung zum Download an.

Antigen wird von zehntausenden Firmen eingesetzt und verwendet zum Überprüfen des E-Mail-Verkehrs Such-Engines verschiedener Hersteller, darunter auch Kaspersky. Da nur die Updates für die Kaspersky-Engine unterbrochen wurden, waren die Anwender noch durch die anderen Virenfinder geschützt, so Microsoft.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden