EU-Minister segnen Vorratsdatenspeicherung ab

Internet & Webdienste Am heutigen Dienstag haben sich die Justizminister der 25 EU-Mitgliedstaaten endgültig auf die systematische Speicherung von Telefon- und Internetdaten geeinigt. Dies bedeutet, dass alle Verbindungsdaten zwischen sechs und 24 Monate lang gespeichert werden. Nicht nur bei Datenschützern, sondern auch bei Privatleuten sorgt das Urteil der Justizminister für Unverständnis. Die Minister selbst bleiben locker, soll die Datensammlung doch bei der Fahndung nach Terroristen und anderen Verbrechern helfen.

Zwei Staaten, nämlich Irland und die Slowakei, haben im Brüsseler Ministerrat gegen die Richtlinie abgestimmt. Dennoch soll binnen 18 Monaten die Richtlinie in allen EU-Mitgliedstaaten umgesetzt werden.

Eine Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung, an welcher man sich beteiligen kann, hat Björn Fay bereits am 3. November beim deutschen Bundestag eingereicht. Einschreiben kann man sich über den Link am Ende der News.

Link: Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung


Vielen Dank an die zahlreichen News-Einsender!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:10 Uhr THL T9 PRO - Smartphone Intelligente Handy Android 6.0 Bildschirm 5.5'' IPS, MT6737 64bit 1.3GHz Quad-Core, 2GRam, 16GRom, Dual SIM, Dual Kameras, 360°Fingerabdruck 4G/3G/2G -
THL T9 PRO - Smartphone Intelligente Handy Android 6.0 Bildschirm 5.5'' IPS, MT6737 64bit 1.3GHz Quad-Core, 2GRam, 16GRom, Dual SIM, Dual Kameras, 360°Fingerabdruck 4G/3G/2G -
Original Amazon-Preis
92,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
76,48
Ersparnis zu Amazon 18% oder 16,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden