Mac OS X auf Intel-PCs - Apple lässt Forum schließen

Apples Rechtsabteilung hat den Entwicklern des OSx86 Projekts einen Strich durch die Rechnung gemacht und mit einer Unterlassungserklärung, die sich auf den in den USA gültigen Digital Millennium Copyright Act (DMCA) beruft, die Schließung der Diskussionsforen des Projekts durchgesetzt. Das "OSx86 Project" war ein lockerer Zusammenschluss von Entwicklern, in dessen Rahmen seit längerem daran gearbeitet wurde, Apples Betriebssystem Mac OS X auch für normale Intel-Rechner verfügbar zu machen. Das Forum der Projekts ist nun vorläufig vom Netz genommen worden, um sämtliche DMCA-Verletzungen zu entfernen.

Mac OS X (x86)Mac OS X (x86)Mac OS X (x86)Mac OS X (x86)

Erst vor einigen Tagen hatte einer der beteiligten Programmierer eine Anleitung veröffentlicht, wie sich die damals aktuelle Version von Mac OS X auf "Nicht-Macs" installieren lassen sollte. Mittlerweile ist ein Update veröffentlicht worden, durch das die Versuche des OSx86 Projekts erneut unwirksam gemacht wurden.

Dem Projekt wird unter anderem die Entdeckung eines Verses im Code des Betriebssystems zugeschrieben, in dem Apple darum bittet, dieses nicht stehlen.

Weitere Screenshots: Mac OS X (x86)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden