MS vs. EU: Die EU-Kommission dreht den Spieß um

Microsoft Die EU-Kommission hat heute auf Microsofts Anschuldigungen reagiert, die den Gesetzgebern vorwarfen sich nicht an die selbst aufgestellten Regeln zu halten. In einem Statement heisst, es dass Microsoft in seiner gestrigen Pressemitteilung irreführende Äusserungen gemacht hätte. Weiters wies die Kommision die berichterstattenden Medien darauf hin, dass es allein bei ihr liege, über die Zukunft des Monopolverfahrens gegen Microsoft zu entscheiden und nicht bei dem Redmonder Software-Konzern. Die Kommission stellte fest, dass die von geforderten Dokumente erst elf Tage nach dem Auslaufen der Frist am 15. Dezember 2005 eingereicht wurden.

Ausserdem gab man an, dass Microsoft nicht zur Freigabe von Code verpflichtet gewesen wäre, da dies nicht Teil der Forderungen aus der Entscheidung in dem Monopolverfahren aus dem März 2004 gewesen sei. Daher sei dies nicht als Lösungsweg zu betrachten, hiess es.

Die Kommission sei der Einhaltung ihrer Vorgaben verpflichtet und gibt Microsoft nun die Möglichkeit, bei einer in den nächsten Wochen stattfindenden mündlichen Anhörung zu den Problemen Stellung zu nehmen.

Sollte keine Lösung gefunden werden, muss Microsoft damit rechnen eine Strafe in Höhe von täglich zwei Millionen Euro rückwirkend zum 15. Dezember 2005 zahlen zu müssen. Dadurch könnte die Gesamtstrafe aus dem Monopolverfahren von bisher 497 Millionen Euro um weitere 100 bis 200 Millionen Euro anwachsen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden